Langwieder Seen

Die Langwieder Seen liegen westlich des Stadtgebietes von München. Es wird begrenzt im Süden durch die Trasse der Autobahn A8 München-Stuttgart, im Norden durch die Trasse der Eschenrieder Spange. Im Osten bildet der Langwieder Bach und im Westen der Abfluß des Langwieder Sees den Abschluss.

Ursprünglich als Kiesabbaugebiet genutzt, konnte der Verein Erholungsgebiete e.V. das Gebiet, bestehend aus Langwieder See, Pucher See und Birkensee Anfang der 90-ger Jahre erstehen.

Die grundwassergespeisten Seen, bestehend aus Langwieder See, Lußsee und Birkensee wurden in 5 Bauabschnitten überplant und als Erholungsgebiet ausgewiesen.

Der Ausbau begann Ende der 80-ger Jahre. Der letzte Bauabschnitt wurde 2006 fertiggestellt.