Wohnanlage Iblherstraße, München

Zu Beginn der 70er-Jahre entstand im Südosten von München die Wohnanlage mit erdgeschossigen Atrium-Bungalows.

Aus dieser Zeit war die innere Erschließung mit verkehrsfreien Wegen und Plätzen gewissermaßen von Hauswand zu Gartenwand vollflächig asphaltiert, lediglich mit kleineren Öffnungen für Bäume, überwiegend Kiefern, Eichen und Ahorn.

Der zentrale Ansatz der Umgestaltung bestand in der Entsiegelung des Asphaltbelages durch Zurücknahme der Belagsflächen und Einsatz eines Dränpflasters. Die dadurch mögliche Erhöhung des Grünflächenanteils wirkt sich positiv aus auf die Standortbedingungen der Bäume, die Aufenthaltsqualität und das örtliche Mikroklima.

Bauherr: Verein Wohnanlage Iblherstraße e. V.
Leistungsphasen: 3, 5-8
Baujahr: 2006/2007
Bausumme: 185.000 €
Besonderheit: Preisverleihung der Landeshauptstadt München für „vorbildliche Gestaltung der Außenanlagen“